Still in Eden

Tags

Name: Julia Klug, 28
Ausbildung: Lette Verein Berlin
Studiengang: Fotodesign

Wie entwickelst du deine Bildideen?
Ganz spontan und überall. In der Badewanne, der U-Bahn oder im Traum.

Was sind deine Inspirationsquellen?
Menschen. Momente. Der Wald. Geschichten.

Was würdest du wo gerne mal vor die Kamera bekommen?
Die Sphinx und Pyramiden in Ägypten. Das geht mir einfach nicht aus dem Kopf.

Warum fotografierst du analog und nicht digital?
Weil analog sich für mich schöner anfühlt. Ausgewählter. Konzentrierter.

Was möchtest du mit deiner Fotografie erreichen?
Ich freue mich, wenn meine Bilder die Augen der Leute zum Leuchten bringen, jemanden innerlich berühren und anstoßen, vielleicht zum schreiben inspirieren und natürlich auch, wenn sie irgendwann einmal die Magazincover schmücken.

Was bedeutet Mode für dich?
Sich kleiden und verkleiden.

„Inspiration war in erster Linie die Umgebung. Voll morbide. Dann Leute beobachten, in welche Rollen sie schlüpfen, wie sie sich einfügen in etwas, dass gar nicht zu ihnen gehört. Oder doch?“

Julia Klug

Related Posts